• Wissenswertes
  • Arbeitshandschuhe für optimale Sicherheit am Arbeitsplatz

    Arbeitshandschuhe sollten immer dann getragen werden, wenn der Arbeitnehmer Tätigkeiten durchführt, welche seine Hände gefährden können. Hierbei gilt es zu unterscheiden, ob es bei den Arbeiten zu Verletzungen kommen kann oder ob der Arbeitnehmer mit gesundheitsgefährdenden Substanzen arbeitet, die eventuell über die Haut der Hände in den Körper gelangen.

    Entsprechend der jeweiligen Tätigkeiten und der hiermit verbundenen Gesundheitsgefährdungen finden sich heutzutage hierauf ausgelegte Arbeitsschutzhandschuhe. Jeder Arbeitnehmer sollte unbedingt darauf achten, dass er bei den jeweiligen Tätigkeiten immer Sicherheitshandschuhe trägt, die einen hohen Qualitätsstandard aufweisen.

    Schutzhandschuhe mit Ledereinlagen

    Für den umfangreichen Schutz der Hände vor Verletzungen finden sich heutzutage viele verschiedene Arbeitsschutzhandschuhe, die mit Ledereinlagen versehen wurden. Mithilfe dieser Sicherheitshandschuhe kann sich der Arbeitnehmer sehr gut vor ernsten Verletzungen der Hände, wie vor Schnitten und Schürfungen sowie auch vor einer Blasenbildung, schützen.

    Derartige Arbeitshandschuhe sollten grundsätzlich bei Tätigkeiten mit Maschinen, bei Arbeiten im Bereich Garten- und Landschaftsbau, im Baubereich sowie bei jeglichen Tätigkeiten getragen werden, in deren Rahmen mit Schnittwerkzeugen oder ähnlichen Werkzeugen gearbeitet wird. Für Arbeiten in einer kalten Umgebung bieten sich spezielle Schutzhandschuhe an, welche mit einer hochwertigen Wärmeisolierung versehen wurden.

    Sicherheitshandschuhe für den Umgang mit giftigen und ätzenden Stoffen

    Der Umgang mit aggressiven, giftigen und ätzenden Stoffen, wie beispielsweise mit Reinigungsmitteln und Säuren, erfordert ebenfalls das Tragen von entsprechenden Sicherheitshandschuhen. Diese Handschuhe verhindern mithilfe einer speziellen Materialbeschaffenheit, dass die gefährlichen Stoffe in Kontakt zur Haut geraten. Hierdurch wird erreicht, dass die Stoffe der Haut nicht schaden und zudem auch nicht über die Hautporen in den Körper eindringen können.