Einwegschürzen

Einwegschürzen finden sich heutzutage in unterschiedlichen Ausführungen und eignen sich hervorragend dafür, einen Arbeitnehmer vor verschiedenen Gefahrenstoffen zu schützen.  

Filter schließen

Einwegschürzen in verschiedenen Einsatzbereichen

Je nach Arbeitsumfeld erfordern die Tätigkeiten einen umfassenden Schutz vor Chemikalien, vor Blut oder vor Krankheitserreger und daher werden Einwegschürzen heutzutage sowohl in vielen industriellen Bereichen als auch in Laboren und Krankenhäuser eingesetzt.

Je nach Tätigkeitsfeld der Arbeitnehmer sollten Einmalschürzen mit Ärmeln oder aber eine einfache Einmalschütze zum Binden getragen werden, um die eigene Gesundheit und auch die unter der Schürze getragene Kleidung ideal vor gefährlichen Substanzen zu schützen.

Besondere Materialbeschaffenheiten der Einmalschürzen bieten einen hohen Schutz

Die heute erhältlichen Einmalschürzen werden entsprechend ihrer jeweiligen Materialbeschaffenheit in verschiedenen Schutzklassen kategorisiert.

Ein Arbeitnehmer sollte grundliegend auf die Angaben der verschiedenen Einwegschürzen achten, welche Auskunft darüber geben, gegen welche Art von Gefahrenstoffen die Einmalschürze einen idealen Schutz bietet.

Handelsübliche Einmalschürzen der Schutzklasse Kategorie III Typ PB 3 (-B) bieten einem Arbeitnehmer beispielsweise einen sehr guten Rundumschutz gegen Flüssigkeiten, Blut und Viren und sind zudem antistatisch beschichtet.

Zuletzt angesehen