Der Ratgeber zur Übersicht von Arbeitsschutzschuhen

Professioneller Schutz und Sicherheit sind auf dem Arbeitsplatz unverzichtbar und sogar gesetzlich vorgeschrieben.  

Das gilt auch für die richtige Wahl des geeigneten Fußschutzes. Aus diesem Grund hat die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft Vorschriften zur Unfallverhütung auf dem Arbeitsplatz verfasst (EN ISO 20345:2004). Diese behandeln u.a. die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl der Sicherheitsschuhe (Kurzbezeichnung S): Angefangen mit der Ergonomie, über die verschiedenen Schuhformen, die Klassifizierungsarten bis hin zu den sicherheitsrelevanten Grund- und Zusatzanforderungen für die jeweilige Berufsbranche. Damit Sie bei der Fülle an Vorschriften den Durchblick behalten und den perfekten Sicherheitsschuh für Ihren Berufszweig finden, haben wir im Folgenden eine praktische Übersicht mit den wichtigsten Fakten rund um Sicherheitsschuhe (S1- S3) und die häufigsten Arbeitsunfälle und Gefahren am Arbeitsplatz aufgestellt.

Sicherheitsschuhe – Gründe für den Einsatz

schuh56a0fbcc42af1

  • Vermeidung von Verletzungen, Schmerzen und Arbeitsausfall
  • Verhinderung möglicher Kosten, die bei medizinischer Behandlung und anschließenden Rehabilitationsmaßnahmen anfallen
  • Minderung von Gefahren im Arbeitsalltag wie:
    • mechanische Einwirkungen
    • elektrische Einwirkungen
    • thermische Einwirkungen
    • chemische Einwirkungen
    • elektrostatische Aufladung
    • Herab- und Umfallen schwerer Gegenstände
    • Auftreten auf spitze oder scharfe Gegenstände
    • Einklemmen

 

Die häufigsten Ursachen für Arbeitsunfälle

unfall

  • SRS-Unfälle (Stolpern, Rutschen, Stürzen)
  • Unsachgemäße Bedienung von Werkzeugen und Maschinen
  • Missachtung der Sicherheitsvorschriften
  • Mangelnde Berufserfahrung
  • Nachlässigkeit durch fortgeschrittenes Lebensalter

Arbeitsunfälle: Übersicht der häufigsten Verletzungen (2014)

tortendiagramm

Datenquelle: bgetem.de - 2015

Sicherheitsschuhe, Schutzschuhe und Berufsschuhe – Der Unterschied

  1. Sicherheitsschuhe (S):
    • Integrierte Stahlkappen
    • Halten starken Belastungen stand
  2. Schutzschuhe (P)
    • Integrierte Zehenschutzkappen (Kunststoff)
    • Halten mittelstarken Belastungen stand
  3. Berufsschuhe (O):
    • Rutschhemmend
    • Antistatisch

 

Eigenschaften

Sicherheitsklassen der Sicherheitsschuhe (S)
Norm EN ISO 20345

Genormter Code

SB

S1

S1P

S2

S3

S4

S5

Energie­aufnahme der Zehen­kappen

200 Joule

200 Joule

200 Joule

200 Joule

200 Joule

200 Joule

200 Joule

Geschlos­sener Zehen­bereich

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Geschlos­sener Fersen­bereich

Geschlossen o. offen

Geschlossen und stoßdämpfend

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Kraft­stoff­bestän­dig­keit der Lauf­sohle (FO)

/

Öl- und benzin­resistent

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Anti­statisch (A)

/

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Energie­auf­nahme im Fersen­bereich (E)

/

/

optimal

optimal

optimal

hoch

hoch

Wasser­durch­tritt/­-au­fnahme (WRU)

/

/

/

Mind. 60 Minuten wasserdicht

s. S2

Wasser­abweisend (mind. 15 Minuten  ohne Wasser­eintritt)

s. S4

Durch­tritt­sicherheit(P)

/

/

Ja

/

Ja

/

Ja

Profilierte, rutsch­sichere Lauf­sohle

/

/

Ja

/

Ja

Ja

Ja

Besonder­heit

 

Material: Kunststoff o. Leder

P steht für extra Durch­tritt­sicherheit

 

 

Stiefel, reicht bis zum Knie

s. S4

Einsatz­gebiete

Labore, Küchen, Kranken­häuser, Pflege­station­en

Lager, Küchen, Logistikbereiche

Nicht im Außen­bereich aufgrund des Materials

Einsatz im Außen- und Innen­bereich

Meist­genutztes Produkt im Sicher­heits­bereich – Außen und Innen

Arbeiten im Außen­bereich

Arbeiten im Außen­bereich

Die wichtigsten Abkürzungen bei Sicherheitsschuhen im Überblick

  • A:Antistatische Eigenschaften
  • E:Energieaufnahme im Fersenbereich
  • P:Durchtrittsicherheit
  • M:Schutz des Mittelfußknochens
  • CI:Isolierung gegen Kälte
  • HI:Isolierung gegen Wärme
  • CR:Schnittfester Schaft
  • FO:Benzin und Öl resistente Sohle
  • WR:Sicherheitsschuhe sind wasserabweisend
  • WRU:Wasserdurchtritt und Wasseraufnahme des Schaftes
  • HRO:Hitzebeständigkeit gegen Kontaktwärme

Kennzeichnungen nach Prüfverfahren zur Rutschsicherheit von Sicherheitsschuhen
(nach EN ISO 20345:2004/A 1:2007)

  • SRA - Probelaufsohle: Keramik; Schmiermittel: Wasser und Reinigungsmittel
  • SRB - Probelaufsohle: Stahl; Schmiermittel: Glycerin
  • SRC - Sicherheitsschuhe erfüllen die Prüfverfahren für SRA und SRB gleichermaßen.

Achtung bei der Sohle und dem Material der Sicherheitsschuhe!

schuh-icon56a0fe19f11d4Aufgrund des Schuh-Materials und der Beschaffenheit der jeweiligen Schuhsohlen von Sicherheitsschuhen, müssen je nach Einsatzgebiet wichtige Punkte beachtet werden! Um Reklamationen und falsches Schuhwerk zu vermeiden, sollten Sie sich an den Kriterien der dargestellten Tabelle orientieren und prüfen, welche Sicherheitsschuhklasse hinsichtlich der Einsatzgebiete und der Eigenschaften am besten zu Ihrer beruflichen Tätigkeit passen!
Beispielsweise sollte ein Kunde, der auf der Baustelle tätig ist, nicht mit einer glatten Sohle für Innenbereiche (S1P) arbeiten, sondern sich für den Kauf von Sicherheitsschuhen der Klasse S3 für den Außenbereich entscheiden. Die richtige Sohle wäre beispielsweise diese Puma S3 Sicherheitsstiefel Cascades Mid.

Der Kauf von Sicherheitsschuhen – Die Qual der Wahl

Die wichtigsten Punkte, die Sie beim Kauf von Sicherheitsschuhen beachten sollten, haben wir im Folgenden noch einmal für Sie zusammengestellt:

  • Die richtige Sicherheitsklasse nach den Anforderungen der jeweiligen Berufsgenossenschaft zum Arbeitsschutz
  • Ergonomie: Hoher Tragekomfort durch optimale Pass- und Schuhform
  • Qualitative Verarbeitung, gute Polsterung und komfortables Gewicht
  • Sicherer Verschluss
  • Achten Sie zusätzlich auf das CE-Prüfzeichen, mit dem Sicherheitsschuhe ausgestattet sein sollten

Besuchen Sie unseren Online-Shop - BBF24 – workwear | safety | bags+

Sie haben die richtige Sicherheitsklasse entsprechend der BG-Vorschrift für Ihre Tätigkeit ermitteln können? Dann besuchen Sie uns im Shop http://www.bbf24.de/ und wählen Sie zwischen der großen Auswahl an Top-Marken wie Puma, MAXGUARD, Albatros uvm. Und finden Sie den perfekten Sicherheitsschuh. Egal ob für Damen oder für Herren, für den Einsatz in Pflege und Medizin oder auf dem Bau.

Zuletzt angesehen