AUSVERKAUFT

 

Aufgrund der vielen Anfragen zum Thema "Coronavirus", ist unser Mail- und Telefon- Service überlastet.
Stammkunden, sprechen uns für Einweg- und Atemschutzprodukte bitte direkt an. Danke für Ihr Verständnis!

Bitte beachten Sie auch das aktuelle EXPORTVERBOT für Einweg- Masken, Anzüge und Handschuhe + Schutzbrillen.

Hochwertige Feinstaubmasken für Ihre Sicherheit am Arbeitsplatz

In einigen Berufsgruppen können Belastungen der Luft durch Schadstoffe oder Giftstoffe auftreten, welche die Gesundheit der Mitarbeiter gefährden.  

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Umso wichtiger ist es, sich entsprechend vor diesen schädlichen Stoffen zu schützen. Dafür ist eine professionelle Arbeitsausrüstung mit dem passenden Zubehör unerlässlich – wie zum Beispiel mit unseren Feinstaubmasken. Um Ihnen stets eine maximale Sicherheit am Arbeitsplatz zu gewähren, bieten wir Ihnen eine umfassende Auswahl qualitativer Feinstaubmasken für jeden Bedarf und jedes Einsatzgebiet. Dabei schützen die Masken vor gesundheitsgefährdenden Partikeln in der Luft, wie Staub und Fasern. Hochwertige Masken bewährter Markenhersteller wie Dräger, Comfortbreath, 3M, Tector und Cleanbreath garantieren für den Schutz Ihrer Atemwege in Situationen der Luftbelastung.

Mit unseren Feinstaubmasken vor Gefahrenstoffen geschützt

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer PREMIUM Feinstaubmasken FFP2 mit Ventil. Diese Einweg-Feinstaubmasken von Comfortbreath haben eine ergonomische Passform, die sich perfekt dem Gesicht anpasst. Als filtrierende Halbmaske mit Ventil bietet sie optimalen Schutz gegen feste Partikel bis zum 10-fachen gültigen Grenzwert. Auch die Feinstaubmasken FFP3 mit Ventil und Dichtlippe von Comfortbreath sind durch ihre verstellbaren Bebänderungen und dem einstellbaren Nasenbügel für jeden Kopftyp geeignet. Dank ihrer hochwertigen Dichtlippe werden Sie hiermit optimal vor gefährlichen Stäuben wie Asbestfasern geschützt sowie gegen feste Partikel bis zu deren 30-fachen gültigen Grenzwert. Einsatzgebiete sind beispielsweise Veterinärämter, DRK, Feuerwehr, Müllverbrennungsanlagen, Kokereien, Gießereien, Energieversorger oder Batteriehersteller – überall profitieren die Mitarbeiter von dieser wirksamen Feinstaubmaske. Wirkungsvoll schützen die professionellen Feinstaubmasken hierbei sicher gegen Asbest, Mineralfasern, Steinstaub, Holzstaub, Dioxine, Benzo(a)pyrene, Formpulver und vieles mehr.

Feinstaubmasken in verschiedensten Varianten

Wählen Sie die Feinstaubmaske FFP2 von TECTOR mit Ausatmungsventil, um  Mineralfasern, Aluminiumstaub, Betonstaub, Holzstaub sowie Stahl- und Eisenstaub abzuwehren. Ihr Maskenkörper ist vorgeformt – für einen sehr bequemen Sitz. Die Feinstaub-Faltmaske FFP3 von TECTOR ist sehr beliebt in der Entsorgungsbranche, um sich beispielsweise gegen die Schadstoffe Asbest oder Mineralwolle oder die Erreger der Schweinegrippe und Vogelgrippe zu schützen. Durch ihren geringen Ausatemwiderstand bietet sie einen hohen Tragekomfort. Die in der Packung enthaltenen Masken sind hygienisch einzeln verpackt und dadurch leicht zu verstauen. Je nach individuellem Bedarf enthält unser Angebot Filtermasken mit Ausatemventil, wie die 3M Feinstaubmasken FFP1 8812, oder ohne Ausatemventil, wie die 3M Staubmaske FFP2 9320. Passend zu unseren qualitativen Feinstaubmasken erhalten Sie bei uns im Onlineshop staubdichte Einweganzüge und -bekleidung, Arbeitshandschuhe, Big Bags zur sicheren Entsorgung von Schadstoffen und weitere Produkte – für ein geschütztes Gefühl am Arbeitsplatz. 

Aufgrund der hohen Nachfrage an unseren Produkten im Bereich Atemschutz- Feinstaubmasken, die gegen das Coronavirus schützen, haben wir mal die wichtigsten Fragen für Sie zusammengefasst, beantwortet und passende Produkte zum Thema zusammengestellt:

Wie und mit welchen Produkten kann man sich vor dem Coronavirus schützen?

Um sich persönlich vor einer Ansteckung zu schützen, muss man im Grunde genommen wissen, wer infiziert ist. Ein Mundschutz und Desinfektionsspray bieten aber bereits einen gewissen Schutz. Wir empfehlen einen Atemschutz der Filterklasse FFP 3 gegen Viren und Sporen.


Was ist das neue Coronavirus?

2019-nCoV - das ist die sperrige Bezeichnung für das neue Coronavirus, das Ende letzten Jahres in Zentralchina aufgetaucht und mittlerweile auf Nordamerika übergeschwappt ist. Allerdings gibt es auch in Deutschland seit Jahrzehnten Coronaviren, es gibt hunderte verschiedener Arten. Bei uns gibt es zwar noch nicht genau dieses Virus, das in Wuhan aufgetreten ist. Harmlose Typen führten aber auch oft schon zu Erkältungen.

Welche Symptome ruft das neue Virus hervor?

Das sogenannte Wuhan-Coronavirus löst ähnliche Symptome wie eine heftige Erkältung aus. Dazu gehören Husten, Fieber, Schüttelfrost und Kopfschmerzen. Es kann sich aber auch eine Lungenentzündung entwickeln. Fieber ist ein wichtiger Indikator. Diese Tatsache wird benutzt, um Infizierte zu identifizieren - beim sogenannten Exit-Screening. Mittels Wärmebildkameras werde geschaut, wer Fieber haben könnte. Sorge bereitet Experten, dass mit dem chinesischen Neujahrsfest am Sonnabend nun eine Reisewelle einsetzt. Mehrere Hundert Millionen Chinesen machen sich demnächst auf den Weg nach Südostasien, Nordamerika oder Europa.


Droht eine Ausbreitung nach Deutschland?

Asiatische Nachbarländer von China und Flughäfen in den USA oder Australien kontrollieren, ob Reisende aus Wuhan Fieber haben. In Seattle wurde die neue Lungenkrankheit inzwischen bei einem Reisenden aus Wuhan nachgewiesen. Der Dekan der Rostocker Universitätsmedizin, Professor Emil Reisinger, befürchtet eine Pandemie. Dagegen hält das Robert-Koch-Institut in Hamburg das Risiko, dass dieses Virus auch nach Deutschland importiert wird, für gering.

Wie kann das Virus übertragen werden?

Offenbar kann das neue Coronavirus theoretisch von Mensch zu Mensch übertragen werden. Auch wenn noch nicht klar ist, wie genau und wie schnell das passieren kann. Es ist ein Erkältungsvirus. Und es sieht aus, als wäre es nicht so ansteckend wie zum Beispiel die Grippe. Dass es hier Übertragungen von Mensch zu Mensch gibt, ist nicht ungewöhnlich.

 

Zuletzt angesehen